Ecolog stellt auf AUSA 2016 aus

Die AUSA Annual Meeting & Exposition ist eine der weltweit größten Verteidigungsmessen und gleichzeitig ein äußerst wichtiges Expertenforum. Die Veranstaltung versammelt jedes Jahr mehr als 500 Industrie- und Militäraussteller und findet dieses Jahr vom 3. bis zum 5. Oktober in Washington, D.C. statt.

Jedes Jahr kommen mehr als 26.000 Teilnehmer, darunter ranghohe Mitglieder der United States Army, des amerikanischen Verteidigungsministeriums sowie Abgeordnete des amerikanischen Kongresses, aber auch ausländische Würdenträger, zur AUSA. Das macht die Veranstaltung zu einer der wichtigsten weltweit. Auch Ecolog wird dieses Jahr wieder auf der AUSA ausstellen und freut sich schon auf diese einzigartige Möglichkeit, seine gebündelten Dienstleistungslösungen wichtigen Entscheidungsträgern der US Army und des Verteidigungsministeriums zu präsentieren.

In diesem Jahr wird Ecolog sich auf drei Themenbereiche konzentrieren, die für jeden Militäreinsatz von höchster strategischer Bedeutung sind, ganz gleich, wo auf der Welt dieser stattfindet: Lebensmittellogistik, schnelles Eingreifen vor Ort sowie Versorgungsdienstleistungen für Stützpunkte. In all diesen Geschäftsfeldern beweist das Unternehmen tagtäglich seine Expertise und Effizienz.

Ecolog hat bereits mehr als 1.000 Projekte ausgeführt und keine von Ecolog unterstützte Mission ist je fehlgeschlagen. Kein Wunder, dass unsere Kunden gerne mit uns zusammenarbeiten, um von unserem ständig wachsenden Portfolio und unserem überdurchschnittlichen Engagement zu profitieren. Ecolog genießt einen hervorragenden Ruf – denn wir bewältigen einfach jedes Projekt, ganz gleich, wie widrig die Umstände sind.

Ein Beispiel für diese hervorragende Arbeit ist der von Ecolog in Bangui in der Zentralafrikanischen Republik errichtete 1.000-Mann-UCATEX-Stützpunkt. Dieses Camp dient der Unterstützung des EUFOR-Einsatzes im Land, wie auf der Website der Europäischen Union beschrieben wird. Mittlerweile hat Ecolog für solche Fälle umfassende Lösungspakete entwickelt: So kann ein kompletter, hochmoderner 200-Mann-Stützpunkt innerhalb von 30 Tagen und ein 1.000-Mann-Stützpunkt innerhalb von 60 Tagen aufgebaut werden. Auch diese Pakete werden wir auf der AUSA präsentieren.

Gleichermaßen wird Ecolog auf der Veranstaltung die Zuverlässigkeit seiner Lieferkette und Logistikkapazitäten demonstrieren. Im Rahmen seiner Versorgungsservices für entsendete Truppen bewegt das Unternehmen 8.000 Tonnen Lebensmittel pro Monat.

Ein Beispiel für die Komplexität solcher Projekte, die zumeist in sehr herausfordernden Regionen stattfinden, sind unsere Aktivitäten in Mali. Dort versorgt Ecolog die 12.000 Soldaten der UN-Friedenstruppen mit Essen und Trinkwasser – an mehr als 20 Standorten, in einem Land, das zwei Mal so groß ist wie der US-Bundesstaat Texas.

Ecolog unterstützt die US Army seit 2002 in Afghanistan und seit 2003 im Irak. Die diesjährige Unternehmenspräsenz auf der AUSA findet in einer Zeit statt, in der die Versorgung der bewaffneten Streitkräfte flexibler und reaktionsfreudiger denn je sein muss.