SMARTSITE™

SMARTSITE

Intelligenter bohren. Sicherer. Schneller. Günstiger. Sauberer. Umweltfreundlicher.

Ecolog konzentriert sich auf Effizienz und Nachhaltigkeit im Öl- und Gassektor durch die Integration von fortschrittlichen Technologien und die Förderung der Dekarbonisierung. In Zusammenarbeit mit SMARTLINE Technology bieten wir der Energiebranche eine innovative und integrierte Lösung, die schnellere Bohrungen, geringere Kosten und eine Reduzierung des Wasserverbrauchs um bis zu 90 % bei gleichzeitiger Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks ermöglicht.

Die patentierte SMARTSITE™-Technologie ist ein integriertes und vollständig mobiles Flüssigkeitsmanagementsystem mit geschlossenem Kreislauf, das es Kunden ermöglicht, ölbasierten Schlamm (OBM) und wasserbasierten Schlamm (WBM) auf nachhaltigere und wirtschaftlichere Weise zu behandeln. Von der hochmodernen Steuerungszentrale bis hin zum VFD-Umwälzsystem erreicht keine andere Technologie die Flexibilität und Durchflusskapazität der SMARTSITE™-Technologie.

Die SMARTSITE™-Technologie lässt sich in die bestehende Infrastruktur des jeweiligen Standorts integrieren und ist so konzipiert, dass eine Nachrüstung in bestehende Anlagen unter Lizenz möglich ist. Veraltete und überholte Fluidmanagementsysteme für Bohrlöcher profitieren erheblich und unmittelbar von branchenführenden finanziellen, sicherheitstechnischen und ökologischen Vorteilen. Das SMARTSITE™-System wird vor Ort in einer sicheren, klimatisierten Umgebung verwaltet und bietet erhebliche Vorteile in Bezug auf Betrieb, Effizienz und Sicherheit. Die Technologie ermöglicht eine genauere Steuerung der Flüssigkeitsdichte während des Bohrens, wodurch der Bediener schneller bohren kann. Das spart nicht nur erheblich Zeit und Bohrkosten, sondern bedeutet auch, dass die Bohrstelle schneller betriebsbereit ist.

Das SMARTSITE™-Flüssigkeitsrückgewinnungssystem reduziert den Wasserverbrauch um bis zu 90 %, sodass keine Abfallgruben benötigt werden, mehr Öl gewonnen werden kann und weniger Abfall zur Deponie gebracht werden muss. Gleichzeitig werden die Auswirkungen auf die Umwelt sowie die Kosten für das Management der Umweltauswirkungen minimiert.